Würdigungen

  Nachrufe und Abschiede von Walter Fischer

26.09.2014

Keimzelle

OZ IST TOT.
»Man darf nicht aufgeben. Abwarten und Tee trinken«, sagte er, gab mir die Hand, stieg aufs Fahrrad und fuhr davon. Ruhe in Frieden, Josef.

26.09.2014

Backspin

Oz ist tot.
Seine Arbeiten werden, genau wie er selbst, hoffentlich nie vergessen werden. Denn beides war einmalig, und zwar weltweit.

26.09.2014HH mittendinDanke für die Farben

27.09.2014

Hamburger Morgenpost

»OZ« ist tot: So einen gibt es nicht noch mal
Hamburg bleiben seine Smileys – als Erinnerung an einen, der anders war.

27.09.2014tazDer Stadtgestalter
Walter F. wirkt, als würde er gerne in einem Satz oder gar einem Wort sagen können, um was es ihm geht. »Bunt« – vielleicht trifft es das bereits. Mit allem, das in dem Wort vor sich geht. Dazu der Satz: »Manche Wände haben es bitter nötig.« Sie werden ihn vermissen.

27.09.2014Die ZeitDer Sprühling ist tot. Es lebe der Sprühling!
Womöglich hat Walter F. alias Oz gar uns allen ein bisschen den krankhaften Putzwahn ausgetrieben – es wäre kein geringer Verdienst. Es lebe der Sprühling!

29.09.2014Art
Die Stadt als Leinwand
Eine Würdigung von Fischer of OZ als Künstler, so wie er sich selbst immer begriff, fällt trotzdem nicht ganz leicht und bedarf einiger historischer Referenzen.

01.10.2014Die ZeitWir wollten cool sein wie du
Was ist Kunst, und was ist Sachbeschädigung? Diese große Debatte hast Du in Hamburg ausgelöst. Wahrscheinlich war genau das Deine Aufgabe.

02.10.2014Jungle WorldSein letztes Tag
Oz ließ sich nicht zähmen oder seine Straßenkunst in Warenform pressen. Er blieb Vandale bis zum Schluss. Hamburgs einzig wahrer »All City King« wurde 64 Jahre alt.

02.10.2014Jungle WorldPartisan der Farbe
Im Grau der Stadt verbarg sich für ihn das Grauen. Dagegen protestierte Oz mit seinen Graffiti.

16.10.2014Die ZeitPlötzlich hat er viele Freunde
Auch nach seinem Tod polarisiert der Hamburger Sprayer Oz: War er ein großer Künstler – oder nur ein zutiefst vereinsamter Mann?

Nov 2014READOZ
Seine Zeichen waren vielleicht schlicht und simpel aber sie sind überall, und eines werden sie nie werden: verwertbar. Und so hat Hamburg genau den Künstler, den es verdient.

Nov 2014EgalOZ
Oz hat sich mit selbstlosester Konsequenz der Kunst und damit der Menschheit verschrieben.

05.11.2014graswurzelFuck the World ist tot
Das berüchtigte Hamburger Spießertum verliert seinen Lieblingsfeind

01.12.2014art SpezialEin Leben für die Dose
Oz wurde von einem Zug überfahren auf den Gleisen der Hamburger Innenstadt, als er das tat, wovon nichts ihn abhalten konnte: sprühen, sprühen, sprühen. Zeit, sich das Vermächtnis dieses sonderbaren alten Mannes einmal genauer anzusehen

Winter 2014/15BackspinOZ
Der Hamburger Sprayer ist tot. Ein Nachruf

27.12.2014tazDigga what?
Ganz Hamburg ist mit dem Schriftzug des bewunderten Außenseiters verziert: »OZ.«, »OZ.«, »OZ.«. Der Sprayer wurde diesen September von einer S-Bahn erfasst und starb

27.12.2014taz

Danke für die Farben